Dare to Love Band 4

Autorin: Carly Phillips
Verlag: Heyne
Seiten: 320
ISBN: 978-3-453-41976-6
Preis: € 9,99 [D] | € 10,30 [A]

Leseprobe

 

 

 

 

 

Inhalt

Decklan Dare weiß, wie es ist, mit einem Schlag einen geliebten Menschen zu verlieren. Deswegen ist es ihm wichtig, in allen Lebensbereichen die Kontrolle zu behalten. Amanda Collins genießt die Freiheit, die ihre zwanglosen Treffen bieten. Decklan fasst zuerst Vertrauen, doch kann er Amanda vergeben, als er hinter ihr Geheimnis kommt? Oder wird er wieder Mauern um sich errichten, bevor sie ihm alles erklären kann?

 Meinung

Der neue Schreibstil von Carly Phillips überrascht mich wieder einmal. Ich habe von der Dare to Love-Reihe bislang nur Teil 1 gelesen und musste hier schon feststellen, dass die Autorin in dieser Reihe von ihrem üblichen lockeren und spritzigen Stil, mit viel Humor und gut ausgearbeiteten Charakteren nun in die aktuell so massentaugliche, eher oberflächliche Erotikliteratur abdriftet.

Ich fand, dass es ihren vorherigen Büchern bereits nicht an erotischen Prickeln fehlte, doch blieb hier alles im Rahmen und rundeten ihre Romane perfekt ab.

Als ich dieses Buch angefangen habe zu lesen, hat es mich als erstes wirklich verwundert, als hier die Rede von einem BDSM-Club war. Ja ich habe tatsächlich am Buchumschlag nachgesehen, ob es sich tatsächlich um einen Carly Phillips Roman handelt. Ich lese durchaus auch solche Bücher, also hat mich nicht der Inhalt schockiert, sondern die Wandlung der Autorin.

Gut, aber nun zum Buch selber.

Die Handlung an sich fand ich wirklich gut gelungen. Durch die Kürze des Romans fehlte mir allerdings etwas Tiefgang. Hätte man hier noch ein paar Seiten draufgepackt, hätte man die Charaktere etwas besser ausarbeiten und auch die Hintergrundgeschichten dazu etwas vertiefen können.

Ich konnte mich weder für Decklan noch für Amanda wirklich erwärmen und mich in sie hineinfühlen, da sie mir bis zum Schluss hin fremd vorkamen, obwohl sie eigentlich einen netten sympathischen Eindruck gemacht haben. Sie blieben leider wie das Gesamtpaket etwas zu farblos.

Der Lauf der Geschichte war aber gut erarbeitet und nicht allzu vorhersehbar, die Sexszenen gut gewählt und nicht übertrieben.

Fazit

Die Story ist gut aber anhand der Kürze leider zu oberflächig gehalten.

Wenn man die alten Bücher von Carly Phillips kennt, ist dieses hier im Vergleich dazu leider eine Enttäuschung. Kennt man sie nicht, hat man hier einen lockeren oberflächlichen Liebesroman, der perfekt für Zwischendurch geeignet ist.

No Comments