Hard Serie Band 1

Autorin: Meredith Wild
Verlag: Egmont LYX
Seiten: 352
ISBN: 978-3-736-301-245
Preis: € 12,99 [D] | € 13,40 [A]

Leseprobe

 

 

 

 

Inhalt

Erica Hathaway ist tough und klug. Schon früh musste die 21-Jährige lernen, was es bedeutet, auf eigenen Beinen zu stehen. Als sie für ihr Internet-Start-Up Clozpin, ein soziales Netzwerk rund um das Thema Mode, einen Investor sucht, trifft sie auf den ebenso attraktiven wie geheimnisvollen Blake Landon – ein Self-Made-Milliardär, dem eine düstere Vergangenheit als Hacker nachgesagt wird. Erica ist nervös, als sie ihm in dem großen Konferenzraum seiner Firma gegenübertritt, und sie rechnet mit allem, nur nicht damit, dass Blake ihre aufwändig vorbereitete Präsentation, ohne mit der Wimper zu zucken, als völlig uninteressant abschmettert. Erica ist außer sich vor Wut und gleichzeitig am Boden zerstört. Am liebsten würde sie den Tag so schnell wie möglich aus ihrem Gedächtnis streichen. Doch Blake lässt sie nicht los. Denn trotz allem fühlt Erica sich auf magische Art und Weise zu ihm hingezogen. Plötzlich ist er überall. Und je mehr sie über ihn erfährt, desto deutlicher wird, dass er gute Gründe für seine Entscheidung hatte. Erica hat genug mit den dunklen Dämonen ihrer eigenen Vergangenheit zu tun, und sie weiß, dass sie besser die Finger von Blake und seinen Problemen lassen sollte. Doch bald schon kann sie nicht anders, als sich ihrem Verlangen hinzugeben …

 Meinung

Der flüssige Schreibstil ermöglicht es Einem sofort in die Geschichte einzutauchen.
Mit Erica wurde ich nicht sofort warm, wobei Blake hingegen sofort mein Herz erobert hat.
Die Handlung finde ich gut – wobei man jetzt nicht erwarten darf, dass die Autorin hier das Rad neu erfunden hat. Das ein oder andere Klischee wird auch hier durchaus bedient, was mich persönlich aber nicht gestört hat, da ich solche Bücher einfach gerne lese.

Hervorsticht, dass Erica ausnahmsweise nicht das naive, unschuldige kleine Mädchen ist, wie in vielen anderen Büchern dieser Art. Sie steht mit beiden Beinen im Leben bzw. versucht gerade ihr Standbein aufzubauen und hat durchaus Rückgrat.
Blake überzeugt mit seinem Charme – sowohl als Geschäftsmann, als auch als Draufgänger.
Ich persönlich fand nur leider das Tempo der Geschichte etwas zu schnell. Die Beziehung der Beiden vertieft sich innerhalb von nur wenigen Wochen extrem – andere brauchen dazu Monate, wenn nicht sogar Jahre.

Es wurden immer wieder gute Ideen aufgegriffen, die mir aber dann leider durch das rasante Fortschreiten, leider zu wenig vertieft werden. Lediglich Ericas Vergangenheit würde ich als Minuspunkt ansehen, da dies leider schon sehr vorhersehbar ist bzw. in diesem Genre einfach schon gang und gäbe ist.

Trotzdem schafft es die Autorin vor allem zum Schluss hin mit einigen Szenen zu überraschen.
Der wirklich fiese – und nicht abgedroschene – Cliffhanger am Schluss, lässt einen sofort hibbelig auf Teil 2 werden.

Fazit

Auch wenn es für mich nicht wirklich DER Bestseller schlechthin ist, hat Meredith Wild mich mit diesem Roman überzeugt und ich warte gespannt auf den zweiten Band!

No Comments